Ing. Büro Meier Logo

Zweidrahtverbindung Master / Slave: Ventilsteuerung und Analogdaten
Über eine lange, dünne Zweidrahtleitung müssen von einem Master über einen kleinen Slave sechs Ventile geschaltet und Analogdaten erfasst werden. Bei einem Spannungsabfall von bis zu 80V auf der Zuleitung werden die Ventile mit konstant 24V angesteuert. Eine Spannungsregelung im Slave ist aus thermischen und Bauraumgründen nicht möglich. So wird über eine Regelschleife im Master eine passende Spannung eingespeist, dass am Slave genau 24V anliegen.
Für die Datenübertragung werden Manchester-Codierte Nachrichten über eingekoppelte Impulse in beide Richtungen übertragen.


Der Master

Der Slave