Ing. Büro Meier Logo

Feuchtesensor
Zur korrekten Dosierung der Wasserzugabe bei der Betonzubereitung ist der Wassergehalt von Sand und Kies wichtig. Über drei Infrarot-LEDs mit unterschiedlichen Wellenlängen und einem peltiergekühlten Infrarotempfänger werden bei den drei Wellenlängen die Reflektionsfaktoren gemessen. Eine Benetzung mit Wasser beeinflußt die Reflektionsfaktoren unterschiedlich, so dass aus ihrem Verhältnis der Wassergehalt folgt.
Die mechanische Konstruktion und Zeichnungen hat ein Zulieferer übernommen.


Frontansicht, vorne die LEDs, dahinter der Detektor

Rückansicht mit Anschlüssen und Flansch

Der vergoldete Spiegel